Wir stellen vor...


Heute wollen wir die Namen unserer Welpen bekannt geben. Dies ist unser erster Wurf und bei unserem Verein, dem VBBFL, bekommt der erste Wurf des Zwingers Namen, die mit dem ersten Buchstaben des Zwingernamens beginnen. In unserem Fall werden alle Namen mit "S" beginnen. Zudem haben wir uns überlegt, dass unsere Welpen französische Namen bekommen sollen, schließlich sind sie alle kleine französische Wasserhunde.

Beginnen wir mit den vier Jungs.


Severin (Grau)

Der kleine Severin ist unser Erstgeborener und trug ein weißes Bändchen. Bei den neuen Bändchen mussten wir auf Grau umsteigen, Weiß gab es leider nicht.

Severin war bei seiner Geburt mit bei den Schwersten, inzwischen hat er sich im mittleren Bereich eingependelt. Bisher wirkt er sehr genügsam und zufrieden, mal sehen, ob wir das in ein paar Wochen immernoch sagen werden.

Seinen Namen hat ihm unsere Tochter Malin gegeben. Sie ist ein Fan der Band "AnnenMayKantereit". Severin ist nach dem Schlagzeuger der Band benannt.


Saffron (Rot)

Hier dürfen wir unseren kleinen, kommunikativen Draufgänger vorstellen. Immer schnell an der Milchbar und laut hörbar, wenn ihm was nicht passt. Aber er ist auch super verschmust und lässt sich gerne das volle Bäuchlein streicheln.


Sureau (Orange)

Das französische Wort für Holunder ist "Sureau". Unser kleiner Rüde hat eine schöne weiße Blässe auf der Brust. So trägt er die Farben seines Namensgebers. Weiß wie die Blüten des Holunders und Schwarz wie die sich daraus entwickelnden Beeren.

Er macht bisher einen recht entspannten Eindruck.


Sartre (Dunkelblau)

Hier stellen wir unseren kleinsten Rüden vor. Er hat es nicht so leicht, sich an der Milchbar gegen die dicken Brummer durchzusetzten, aber er ist ein tapferer kleiner Kerl und ist bemüht einfach schneller an den Zitzen zu sein.

Er macht einen etwas "verhärmten" Eindruck, wie ein echter Philosoph eben, aber er ist bei den Ersten, die die Augen öffnen und in die Welt blicken!


Nun wollen wir noch unsere Mädels vorstellen.


Simone (Gelb)

Wir wollten Sartre nicht seiner Partnerin Simone de Beauvoir berauben und so haben wir unserer durchsetzungsfähigen Madame Gelb den Namen Simone gegeben.

Sie ist selbstsicher und eine wahnsinnige Schmuserin. Oft führt sie die Gewichtstabelle an.

Ihr schwarzes, glänzendes Fell zeigte schon sehr früh die besondere Lockenstruktur der Barbets.

Soufflé (Hellgrün)

Ihren Namen hat sie sich redlich verdient. Sie ist von Anfang an aufgegangen wie ein Soufflé und ist danach auch nie wieder in sich zusammengefallen! In der Gewichstkurve streitet sie sich mit Simone um die vordersten Plätze.

Auch sie liebt das Kuscheln und weil sie eigentlich selten Hunger haben kann, macht sie auch einen zufriedenen Eindruck.


Seraphine (Hellblau)

Sie gehört auch zu unseren kleinen Mäusen, hat allerdings wirklich schon mächtig aufgeholt.

Wie eigentlich alle Welpen, fühlt sie sich im Schoß oder auf dem Arm eines Menschen sichtlich wohl. Sie schläft genüsslich ein, wenn eines der Kinder mit ihr schmust.


Suave (Dunkelgrün)

Man kann den Namen dieser kleinen Maus mit "süß", "zart" oder auch "sanft" übersetzten. Sie war bei der Geburt auch eher schwer, hat sich inzwischen im mittleren Bereich eingependelt. Suave ist bisher eine ruhige Hündin mit wirklich "sanftem" Fell. Aber das Welpenfell ist in der Regel weicher als das Fell des ausgewachsenen Hundes- warten wir's ab!


Suzette (Magenta)

Auch Suzette ist bisher eine kleine Hündin. Sie wird von den Mädchen heiß geliebt, sie ist ja auch einfach süß. Auch sie hat schon recht früh welliges Fell entwickelt, wir sind gespannt was für eine Schönheit aus ihr werden wird.


Salut (Rosa)

Und zum guten Schluss noch die ehemals kleine Salut. Mit ihrem rosa Halsband sieht sie doch herzallerliebst aus. Das ist sie auch und kuscheln kann sie wie eine Weltmeisterin. Ich bin gespannt, was aus ihr wird, wenn die Welpen bald aktiver werden und anfangen, miteinander zu spielen. An der Milchbar macht sie einen recht durchsetzungsfähigen Eindruck.


Das waren unsere 10 kleinen Barbets. Unsere Tochter Malin hat das Welpenzimmer heute in ein Fotostudio verwandelt. Es hat sich gelohnt, wie ich finde. Was für schöne Bilder!



1 Kommentar