Simone wird Berliner Luft schnuppern!


Simone trat heute die weiteste Reise von allen an. Sie wird bei Ute in Berlin leben und sie auf ihren Reisen durch Deutschland begleiten. Auch Selma und ihre Mutter Christiane werden sie sehr oft bei sich begrüßen, denn sie leben im selben Haus wie Ute. Simone hört jetzt auf den süßen Namen "Gretel".

Die drei Welpen und Frau Sippel schienen geahnt zu haben, dass Gretel eine sehr lange Reise vor sich habe wird. Sie tobten nach dem Frühstück um 7 Uhr den ganzen Morgen wie irre durch's Haus. So hatte Gretel aber genügend Bewegung für den ganzen Tag und konnte die lange Fahrt entspannt angehen.


Es dauerte nicht lange und Gretel schlief ein.

Ute hatte reichlich Proviant für Gretel eingepackt und sie und Selma betreuten die kleine Maus auf der Rückbank. Gretel war also prima versorgt.


Die erste Pause war für Gretel sehr spannend, abenteuerlustig schnüffelte sie durch's hohe Gras.

Dann ging es weiter. Schön zu sehen, wie Gretel sich bereits nach kurzer Zeit an Ute schmiegte. Sie scheint sich wirklich wohl zu fühlen.


Am Abend, nach 6 Stunden Fahrt, kam die kleine Reisegruppe dann gut in Berlin an. In Begleitung von Selma konnte Gretel gleich mal die Umgebung in Augenschein nehmen. Gut dass es eine Nestschaukel gibt. Ganz wie zuhause.


In der Wohnung fand Gretel sofort ein gemütliches Plätzchen. Da kann man sich doch prima von den erlebnisreichen letzten Stunden erholen!


Trotz der großen Entfernung wollen wir die kleine Gretel auf jeden Fall wiedersehen. Berlin ist ja immer eine Reise wert...bis bald, kleine Maus.