top of page

Clusterfeeding

Den heutigen Tag haben die Welpen damit verbracht, mit nur kleinen Schlafpausen, an Olgas Gesäuge zu hängen. Bei uns Menschen nennt man es Clusterfeeding, wenn ein Neugeborenes nahezu ununterbrochen gestillt werden möchte. Ich denke mal die Gründe dafür sind in beiden Fällen ähnlich: die Milchbildung wird massiv angeregt, mehr Nachfrage, mehr Produktion. Ausserdem tut die körperliche Nähe der Mutter den Kleinen einfach gut. Sie wärmt sie und schleckt sie sauber (hier unterscheiden wir uns natürlich deutlich von Hundemuttis ;)) In den ersten Tagen können die Welpen sich nicht selbst lösen. Die Mutter muss durch ihr belecken der Kleinen den Reiz auslösen. Solange sie säugt, frisst sie alles auf. So ist in der Natur gewährleistet, das keine Gerüche für etwaige Feinde wahrnehmbar sind.

Im Moment ist immer jemand von uns bei Olga im Welpenzimmer. Auch nachts schläft jemand dort. Wir wollen Olga nicht alleine lassen. Im Moment verlässt sie das Zimmer nur selten. Heute wollte sie zum ersten Mal wieder in der Küche, mit den anderen zusammen fressen.

Wir können die Tür auch nicht offen lassen. Die Welpen können ihre Temperatur noch nicht selbständig halten, daher halten wir das Welpenzimmer schön warm. Also liege ich jetzt hier gemütlich auf dem Gästebett neben der Wurfbox und nutze die Ruhe für einen kleinen Bericht.


3 Kommentare

3 Comments


franziska
May 24

Zucker - einfach nur süß!

Und irgendwie glaubt man zu sehen, dass die Kleinen schon etwas wachsen!

Like

Ralf Scholl
Ralf Scholl
May 24

I declare the Basar for open! Cheers Ms. Olga and Puppys. 😁😍

Like
Replying to

😂

Like
bottom of page