top of page

Willkommen im Wasserhundparadies, Touché

Heute Morgen machte sich Touché auf den Weg. Isa und Andreas aus Havelsee nahmen den kleinen Herrn in Empfang. Er wird nun Milou heißen und seine Abenteuerliebe im schönen Havelland, umgeben von ganz viel Wasser, ausleben können. Ein Traum für jeden Barbet.


Auch Milou hatte eine lange Reise vor sich. Isa und Andreas machten viele Pausen, zum einen musste das Auto aufgeladen werden, zum anderen konnte sich Milou ausgiebig die Beinchen vertreten. Er war sehr neugierig und interessierte sich für alles Neue um ihn herum. Auch ein schwarzer Labrador auf dem Parkplatz wurde freudig begrüßt.

Die ganze Reise meisterte Milou sehr entspannt. Während der Fahrt erholte er sich gemütlich in seiner Box von den vielen Erlebnissen.

Typisch Milou, so kennen wir den kleinen Mann. Er ist und bleibt ne coole Socke!


Im neuen Zuhause angekommen versicherte sich Milou zunächst, dass für sein leibliches Wohl gesorgt wurde.

Danach ging es los, zur Inaugenscheinnahme des Gartens. Scheinbar wurde alles für sehr gut befunden.



Am Abend fand Milou dann auch noch einen Ersatz für die Rangeleien mit seinen Geschwistern. Das Stofftier kann die Zeit bis zur ersten Welpenspielgruppe überbrücken. Ein bisschen Bewegung nach der langen Fahrt tut jedenfalls gut.




Wie erwartet hat unser kleiner Milou alles sehr entspannt gemeistert. Schön wie aufgeschlossen und voller Neugier er in seinen neuen Lebensabschnitt gestartet ist. Mit Isa und Andreas an seiner Seite wird er behütet durch's Leben gehen. Das zu wissen, macht den Abschied für uns leichter.

Wir werden den kleinen Charmeur vermissen und freuen uns trotzdem mit ihm, dass er es so gut getroffen hat. Wie schön für uns, im Sommer dürfen wir für die drei als Rastplatz auf dem Weg in den nächsten Urlaub dienen.

Dann also bis bald, Milou!

Comentarios


bottom of page