top of page

Herzlich Willkommen!


Was für eine Nacht, aber jetzt sind sie da! Frau Sippel hat in der vergangenen Nacht 10Welpen zur Welt gebracht, es sind fünf Hündinnen und 5 Rüden. Alle gesund und munter und natürlich ganz bezaubernd!


Die Eröffnungsphase dauerte dieses Mal recht lange. Da bei der letzten Geburt alles etwas schneller ging hatte ich mit der langen Zeit nicht gerechnet. Jörg ist diese Woche in Mönchengladbach und so blieben wir die ganze Zeit über Whatsapp und Telefon in Kontakt. Malin und ich verbrachten die Zeit mit Frau Sippel im Wurfzimmer.

Anfangs war alles wie gewohnt, Frau Sippel atmete ihre Wehen und schlief dazwischen immer wieder ein. Ich hatte am Nachmittag, so gegen 14.30 Uhr festgestellt, dass ihre Temperatur wieder zu steigen begann. Alles normal. Dann sollte es bestimmt bald losgehen. Aber das tat es nicht. Immernoch Eröffnungswehen. Ich telefonierte nochmal kurz mit unserem Tierarzt, um Bescheid zu geben, dass es los ging. Er bestätigte, alles im Normbereich, in den nächsten Stunden würde es soweit sein.

Um 20Uhr hatte sich immernoch nichts verändert, gleichbleibende Wehentätigkeit, immer wieder Pausen. Auch die Literatur, das Internet und die Ärztin die Jörg in der Tierklinik angerufen hatte, da unser Tierarzt keine Notdienste mehr anbieten kann, bestätigten: alles gut. Die Ärztin am Telefon meinte, solange die Hündin so fit ist und es keine Probleme gibt, ist alles in Ordnung. Wenn gegen 21.30Uhr immernoch kein Welpe da ist, könnten wir überlegen mal vorbeizukommen.

Trotz all dieser Bestätigungen, blieb ich etwas angespannt. Um 21 Uhr immernoch keinerlei Presswehen. Nachdem ich schon die letzte Nacht kaum geschlafen hatte, wurde mein eh schon angeschlagenes Nervenkostüm doch reichlich strapaziert.

Ich muss dazu sagen, wir fahren von uns aus ca 45. Minuten bis wir bei der Tierklinik sind. Auch das mussten wir in unsere Überlegungen miteinbeziehen. Schließlich beschloss mein lieber Mann, doch nachhause zu fahren, um bei uns zu sein. Zudem wussten wir, dass Frsu Sippel immer entspannt, wenn Jörg da ist.


Frau Sippel freute sich dann auch riesig, als Jörg das Wurfzimmer betrat. Wir gaben ihr noch etwas Zeit, es war 22 Uhr. Die Wehen wurden intensiver, aber keine Presswehen. Wir beschlossen, noch eine halbe Stunden, dann fahren wir doch mal in die Klinik. Aber dann tat sich langsam was. Die Wehen wurden immer stärker und schließlich begann Sippi zu pressen, endlich! Wir waren sehr erleichter. Nach spätestens 30 Minuten Presswehen würde der erste Welpe da sein.

Es kam anders. Wieder fing ich an, mir Sorgen zu machen. Nach 40 Minuten richtete Jörg im Auto die Rückbank für Sippi und mich her. Sippi presste immernoch stark. Jedesmal dachten wir, jetzt kommt er. Aber es kam nichts. Nach 50 Minuten Presswehen, packten wir Sippi ins Auto und fuhren Richtung Aachen. Neben mir hechlte sie und hatte weitere Presswehen. Ich fasste hinter sie damit ich fühlen konnte, falls doch ein Welpe kommen sollte und siehe da, plötzlich waren meine Hände nass vom Fruchtwasser. Ich bat Jörg anzuhalten. Am Strassenrand um 23.53Uhr kam ganz schnell nacheinander zwei kräftige Welpen zum Vorschein! Ich packte sie schnell unter die bereitgelegten Handtücher und legte Wärmflaschen neben sie. Sippi legte sich fast auf sie, um sie zu wärmen. Wir drehten sofort um und fuhren nachhause.

Von da an ging es wie am Schnürchen. Kaum lag Sippi wieder in ihrer Wurfbox, kam der dritte Welpe und dann so alle 20 Minuten einer nach dem anderen, alle sehr fidel.

Malin nahm sie in Empfang, nachdem Frau Sippel jeden einzelnen abgenabelt und trockengeleckt hatte. Sie machte ein buntes Bändchen um das Hälschen und ich notierte erstmal nur die Uhrzeit und das Geschlecht, (gewogen werden sie gleich, wenn alle ausgeschlafen sind ganz in Ruhe).

Wir waren so erleichtert und so glücklich!

Um 3.28Uhr erblickte der 10. Welpe, eine Hündin, das Licht der Welt. Frau Sippel hatte noch starke Nachwehen, aber nachdem wir die nassen Laken entfernt und die Wurfbox frisch für die kleine Familie hergerichtet hatten, gingen wir um 5.30Uhr endlich alle geschafft, aber sehr zufrieden und glücklich schlafen.

Was für eine Leistung du liebe Frau Sippel!


13 Kommentare

13件のコメント


Rinus Bogers
Rinus Bogers
2023年1月29日

Was für eine Geschichte! Herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderschönen Wurf von Barbets! Von Rinus Bogers, Barbetclub Niederlande.

いいね!
返信先

Ja das war wirklich abenteuerlich! Es sind wirklich tolle Welpen, das liegt natürlich auch an den niederländischen Genen des wundervollen Papas Cooper.

Vielen Dank für die Glückwünsche und liebe Grüße in die Niederlande!

いいね!

u.westerhoff
u.westerhoff
2023年1月19日

Willkommen🫶🥰ihr wunderschönen 10. was für eine anstrengende Nacht das für Euch gewesen ist.

Liebe Grüsse ♥️

いいね!

annemieke.frank
2023年1月19日

Sop happy to hear that all are doing great, especially mama Sipi. Congrats and big hugs from all of us from Holland and daddy Cooper 😍

いいね!
isa mehdorn
isa mehdorn
2023年1月19日
返信先

Congrats to daddy Cooper as well!😍

いいね!

isa mehdorn
isa mehdorn
2023年1月19日

Willkommen im Leben ❤️ und herzlichen Glückwunsch ! Das war eine spannende Geburt zum Glück konnten die Welpen zu Hause geboren werden, die beiden im Auto werden vielleicht besonders reisefreudig ☺️. Nun ruht euch aus und freut euch - also wird der 18.01. als Geburtstag festgehalten🎈

いいね!
返信先

Ja das stimmt. Allerdings ist es für das Zuchtbuchamt etwas kompliziert, zwei Geburtsdaten bei einem Wurf einzutragen. Das hatten wir beim letzten Wurf auch, nur umgekehrt, eine kam nach 24Uhr. Es wird ein Datum, in unserem Fall der 19.Januar 2023 eingetragen. Aber die zukunftigen Besitzer feiern natürlich am echten Datum Geburtstag!

いいね!

alicebauer
2023年1月19日

Oh wie schööön, herzlichen Glückwunsch allen🤗 und Frau Sippel, sie hat das so toll gemacht🥰😍 wir freuen uns sehr das es allen gut geht.

いいね!
bottom of page