Das Warten hat begonnen!

Es geht wieder los! Wie auch beim letzten Wurf wollen wir die zukünftigen Welpenbesitzer und auch alle anderen, am Geschehen Interessierte, durch begleitende Blogeinträge auf dem Laufenden halten. So oft es geht, werden wir euch hier über Neuigkeiten von unserem T- Wurf berichten.


In den letzten Wochen waren wir mit den Vorbereitungen für den T-Wurf beschäftigt. Der zukünftige Vater wurde ausgesucht und die Besitzer kontaktiert. Cooper (Mowgli La Dang Anggur) ist ein Rüde aus den Niederlanden. Um eine Deckgenehmigung mit einem ausländischen Rüden zu erhalten, verlangt unser Verein den Nachweis seiner Schussfestigkeit durch zwei Zeugen. Also fuhren wir mit unseren Freunden Christian und Heike in die Niederlande. Wir wollten den Besuch zudem für ein Kennenlernen von Frau Sippel und Cooper nutzen. Auch Olga durfte mitfahren.

Nach einer zweieinhalbstündigen Fahrt klingelten wir an Coopers Tür. Cooper war zunächst zürückhaltend und lies unsere beiden Damen höflich das Haus betreten. Auch Coopers Familie hat uns ausgesprochen freundlich begrüßt. Die Hunde erkundeten den Garten, stets begleitet vom freundlichen Cooper. Was für ein lieber Rüde! Wir waren sehr begeistert von seinem ruhigen, ausgelichenen und liebenswürdigen Wesen.

Nach einer kleinen Erfrischung gingen wir in einem nahegelegenen Waldgebiet mit einem kleinen Fluss spazieren. Die Hunde hatten ihren Spass! Olga erkundete die Gegend, während Cooper nur noch Augen für Frau Sippel hatte. Unablässig leckte er ihr die Ohren, am Ende des Spaziergangs waren dieselben klitschenass. Was für eine Liebesbezeugung!

Auch der Test auf Schussfestigkeit verlief prima. Cooper hat sich überhaupt nicht um die lauten Geräusche gekümmert, einfach eine coole Socke!

Wieder zu Hause in Deutschland, wurden alle benötigten Unterlagen ans Zuchtbuchamt gesendet und wir erhielten die Genehmigung für den Deckakt.


Jetzt warten alle mal wieder auf Frau Sippel. Auch Coopers Familie ist schon sehr gespannt und freut sich auf Coopes ersten Nachwuchs.

Täglich kontrollieren wir nun ob die Läufigkeit beginnt. Geduld ist einmal mehr gefragt...aber allzulange kann es nicht mehr dauern.


1 Kommentar