top of page

Charakterzüge


Natürlich hatte ich in dem Moment kein Handy in der Hand, aber Emma hat versucht, die Szene, von der ich berichten will, mit Thérèse für ein Foto "nachzustellen".

Touché, unser tapferer kleiner Kerl, hat versucht, die Treppenstufe ohne Zwischentritt zu überwinden. Ich habe ihn beobachtet, wie er angestrengt versuchte, die Stufe zu erklimmen. Der Weg über den gepolsterten Rand des Hundesofas ist viel einfacher, aber er wollte den direkten Weg nehmen. Er hing da und versuchte, auch sein Hinterteil nach oben zu hieven. Nach einer Weile rutschte er kurz nach unten, versuchte es aber sofort erneut. Er gab nicht auf. Hartnäckig versuchte er es vier Mal, dann kam sein Bruder Troisième von der Seite und schob ihn doch ins Sofa.

Kurze Zeit später endeckte ich Trouvaille an der selben Stelle der Stufe. Auch er versuchte, sie auf direktem Wege zu erklimmen. Einen Versuch startete er. Es klappt nicht, da ließ er es sein und rutschte ins Sofa.


An dieser Beobachtung kann man die unterschiedlichen Charaktere der Welpen erkennen. Touché ist unnachgiebiger. Trouvaille gibt schneller nach. Man könnte daraus den Schluss ziehen, der eine ist viel leichter zu erziehen, als der andere. Aber hier zeigt sich, wie wesentlich unterschiedliche Herangehensweisen bei der Erziehung von Hunden sind. Touché liebt die Herausvorderung, wenn er richtig motiviert wird, wird er versuchen, die gestellte Aufgabe bestens zu meistern. Er wird nicht nachlassen und sich mit ganzer Kraft einbringen. Es wird also auf die Art der Motivation ankommen und auf die gestellte Aufgabe.

Anders bei Trouvaille. Er wird sich sicher leichter fügen. Er wird vermutlich eher den einfacheren Weg wählen.

( Double Thérèse hatte im übrigen überhaupt keine Lust auf unseren Test und hat gar nicht erst versucht, auf die andere Ebene zu kommen.)


Beide Charakterzüge sind ganz wunderbar, Touché liebt das Abenteuer, Trouvaille genießt das Leben, nach dem Motto: warum der Stress, wenn es auch einfach geht.


Ich bin überzeugt, dass man einen Welpen nicht mit der einen einzigen, richtigen Methode erziehen kann. Man muss lernen, den Hund zu lesen, und zu erkennen, wie ich ihn am besten erreiche. So wird das Training für den Hund und auch für mich selbst, viel mehr Spaß machen und viel effektiver sein.

Touché (orange)

Trouvaille (Dunkelgrün)

1 Kommentar

1 Comment


isa mehdorn
isa mehdorn
Feb 19, 2023

😂😂 Allein der Blick von Touche lässt viel erkennen, Trouvaille kann kein Wässerchen trüben - meint man 😉. Wie unterschiedlich sie sind kann man schon länger aus den Berichten und Bildern schließen. An Erziehung würde ich dabei gar nicht denken - mit Charakter kommen sie also schon zur Welt, wie Kinder ja auch 😍, sie sind zum knuddeln.

Like
bottom of page