top of page

Grüezi Tinette!

Aktualisiert: 9. März


Die weiteste Reise in die neue Heimat hatte heute Tinette anzutreten. Aber ich denke, sie wird für die lange Fahrt belohnt werden, denn sie wird mit Ulrike, Christian und ihrer Barbethündin Emma im wunderschönen Winterthur in der Schweiz leben.

Tinette wird nun Lilou gerufen werden, das passt doch prima zu der kleinen, aufgeweckten Maus.


Das erste Zusammentreffen von Lilou und Emma bei uns im Hof verlief problemlos. Die beiden gingen sofort freundlich aufeinander zu.

Nachdem diese erste Hürde geschafft war, nahm Lilou auf Christians Schoß auf der Rückbank Platz. Daneben stand ihr, als Rückzugsmöglichkeit während der langen Fahrt, auch eine gemütlich Box zur Verfügung. Sie war also ganz prima versorgt. Im Kofferraum hatte es sich Emma gemütlich gemacht und so zogen die vier los, in Richtung Süden.

Die Fahrt klappte sehr gut. Die vielen Pausen wurden erfolgreich für's Pipi machen genutzt.

Auch die Formalitäten an der Grenze gestalteten sich, wie erhofft, ganz unkompliziert. Vielleicht lag es daran, dass Lilou den Grenzbeamten mit ihrem Charme um den Finger wickelte, er war jedenfalls sehr freundlich.

Als die kleine Truppe zuhause angekommen war, inspizierte zunächst Emma die Räume, vermutlich um zu überprüfen, ob alles ausreichend für die kleine Lilou vorbereitet war. Lilou folgte ihr fröhlich, ihre offene Art machte für sie den ganzen Umzug zum großartigen Abenteuer.

Ulrike hatte für Lilou einen eigenen Bereich vorbereitet, damit sie auch die Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen, sollte sie einmal eine Pause vom Spiel mit Emma brauchen.



Jetzt bist du angekommen in deiner neuen Heimat, kleine Lilou. Wir hoffen die Schweizer wissen zu schätzen, wer da ihr schönes Land bereichert. Traumhafte Spaziergänge an Emma's Seite warten auf dich.

Zum Glück wohnt Ulrikes Mutter nicht allzuweit von uns entfernt, sodass wir auch dich wiedersehen werden. Wir freuen uns schon sehr darauf!


Comments


bottom of page