Abenteuer am Zülpicher See


Was für ein aufregender Tag für die Welpen! Wir waren mit Frau Sippel und den Welpen am Zülpicher See. Stefan, ein befreundeter Barbetbesitzer, hat es uns ermöglicht mit den Welpen im abgegrenzten Bereich der Surfer ans Wasser zu gehen. Also packten wir die Welpen verteilt in zwei Autos und fuhren zum See.

Dort angekommen brachten wir alle einfach in den jeweiligen Boxen vor zum Wasser. Dann wurden die Türen geöffnet und los ging's. Es dauerte gar nicht lange und alle kammen raus und schauten sich am Strand um. Selbst die etwas vorsichtigere Salut brauchte nicht lange und rannte aus der Kiste auf den Strand.


Alle hatten so einen Spaß! Die Freude war ihnen richtig anzusehen! Frau Sippel rannte gleich mal ins Wasser und watete den Strand entlang. Nach einiger Zeit ging doch tatsächlich die kleine Suave hinter ihrer Mama her und schwamm eine Runde. Das hätte ich nicht gedacht. Sie geht zwar immer extrem freudig auf alle Menschen zu und ist sehr neugierig, die Mutigste ist sie allerdings nicht. Neue Situationen betrachtet sie gerne erst mal aus sicherer Entfernung. Aber es steckt halt doch ein echter Wasserhund in der kleinen Maus!


Nach ihr wagte auch Seraphine noch eine kleine Runde. Die anderen schwammen nicht, näherten sich aber alle furchtlos dem Wasser.

Irgendwann begannen die ersten zu Zittern und so beschlossen wir, das Abenteuer zu beenden. Alle wurden abgetrocknet und wieder in die Boxen gepackt. Unter lautem Protest der Welpen, fuhren wir dann wieder nach Hause.

Dort wurden alle erstmal im Garten gebadet, damit der Sand und die Algen aus dem Fell gespült werden konnten.


Endlich waren alle versorgt und schliefen eng aneinander gekuschelt ein. Sie waren selbst zu müde für's Abendessen. Das konnte dann erst eine Stunde später als üblich verzehrt werden.